Donnerstag, 1. September 2016

Hose Mary

Als die Anfrage kam, ob ich für Schnittchen-einfach nähen probenähen möchte, war ich schon ziemlich baff.

Ich Minilable für Silke Türck...ja, genau...

Aber die meinten das echt so.

Mutig muss ich sagen.

Darum war ich dann auch bei der Auswahl des Schnittmuster mal mutig. Ich wählte Hose Mary in der bei mir sehr ungewohnten 7/8-Länge.

Gut, geplant war eigentlich, die Hose zu verlängern, nachdem ich die ersten Zeichnungen gesehen hatte.

Aber als ich den Schnitt in der Hand hatte, dachte ich: NÖ! Wenn ich das jetzt nicht mache, trage ich niemals eine Hose in dieser Länge. 

Im Geschäft kann ich mich sehr viel leichter NICHT trauen, als alleine daheim, wenn der Schnitt nunmal schon vor mir liegt. Im Laden muss ich ja nur zwei Schritte weitergehen und schon habe ich eine Hose in gewohnter Länge oder Kürze.

Die Anleitung war gut verständlich, meine Maße ergeben direkt eine Größe und so war ich mutig und nähte unverlängert.

Mein Fazit: Cooles Teil, aus festeren Stoffen (diese ist aus Leinen) auch sicher schick zu Stiefeln im Herbst.) Mir fehlen hinten ein oder zwei cm Leibhöhe- was aber nicht so sehr schadet, dass ich sie nicht tragen würde. Sie ist mega bequem und ich finde sie auch echt lässig schick!!!!

Und wenn ich mich schon mal SO traue, dann sollen es auch alle sehen. Also muss ich fix zu RUMS

1 Kommentar: